frischer regionaler Haferdrink

– solidarisch, vielfältig, köstlich​​

drawing_vector_7

Cremig leckerer Haferdrink

Natur ist drin

Wir verwenden über 14 % Vollkornhafer und achten im Prozess darauf, dass unser Drink besonders cremig und lecker wird. Dadurch dass wir viel Hafer verwenden, ist auch der Proteingehalt mit 2,1 % so relativ hoch im Vergleich zu herkömmlichen Haferdrinks.

Zutaten: Wasser, 14,1 % Vollkornhafer*, Sonnenblumenöl*, Salz
*aus kontrolliert ökologischem Anbau

  • Energie 288KJ (69kcal)*
  • Fett 1,5g*
  • - gesättigte Fettsäuren 0,4g*
  • Kohlenhydrate 8,3g*
  • - Zucker 3,8g*
  • Eiweiß 2,1g*
  • Salz 0,12g*

*Durchschnittliche Nährwerte
pro 100ml

Von den Zutaten bis zum regionalen Haferdrink

Die Regionalität unserer Zutaten liegt uns am Herzen. Regional bedeutet heutzutage alles mögliche. Für uns bedeutet regional eine maximale Entfernung von 350 km vom Produktionsort bis zum Laden. Das ist nicht nur wichtig, um kurze Strecken und somit einen kleinen CO2 Fußabdruck zu haben, sondern auch, um lokale Wertschöpfungsketten aufzubauen.

Unseren Hafer beziehen wir von verschiedenen Höfen aus Brandenburg, die ökologisch arbeiten und bei denen die Bewahrung und Förderung der Biodiversität Priorität hat.
Momentan stecken die alten Hafersorten Heidegold vom Hof Seidlitz und Sabotkaer Fahnenhafer vom Hof Hansel in Naturlandqualität in unseren Drinks. Der Fahnenhafer wächst dieses Jahr wieder auf den Feldern von Carlo Horn, mit dem wir das besondere Konzept einer solidarischen Anbaugemeinschaft umsetzen. kornwerk zahlt über die Anbauzeit hinweg einen etragsunabhängigen Hektar-basierten Preis, um mit Verantwortung zu tragen, dass eine zukunftsfähige Landwirtschaft umgesetzt werden kann.

Aktuell verwenden wir Sonnenblumenöl aus Deutschland und teilweise anderer europäischer Herkunft. Wir planen mit einem Hof ganz in der Nähe unserer Produktionsstätte für 2021 den Anbau von Sonnenblumen, um auch hier so regional wie möglich zu werden.

Unsere Produktionsstätte ist eine Manufaktur. Sie befindet sich in Neubrandenburg, das ist etwa 180 km entfernt von Berlin. Die einzelnen Schritte bei der Herstellung unseres Drinks werden sorgfältig kontrolliert. Wir pasteurisieren unsere Haferdrinks schonend. Dadurch sind sie gekühlt mindestens 3 Wochen haltbar. Wir wollen unsere Drinks nicht ultrahocherhitzen, um die Haltbarkeit zu verlängern, weil dabei viele wichtige Nährstoffe verloren gehen.

1. Fermentation: Zusammen mit Wasser wird unser Hafer fermentiert. Dabei wird ein kleiner Teil der langen Stärkeketten in kürzere Zuckerketten gespalten.

2. Filtration: Die Feststoffe des Hafers werden von der flüssigen Hafermilch getrennt. Die leckeren Reststoffe werden zu weiteren Produkten verarbeitet. Wertvolle Beta-Glucane bleiben in dem Haferdrink enthalten. Das sind wasserlösliche Ballaststoffe, die zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels und des Cholesterinwertes beitragen können.

3. Im nächsten Schritt werden etwas Salz und Öl als weitere Zutaten hinzugefügt.

4. Pasteurisierung: Bei geringen Temperaturen von unter 90 °C wird unser Haferdrink pasteurisiert. Auf diese schonende Weise versuchen wir möglichst viele Nährstoffe zu behalten.

5. Abfüllung: Unsere Drinks werden in Glasmehrwegflaschen abgefüllt. Bis wir unsere eigene Waschanlage haben, werden sie von einer Molkerei wiederverwendet.

Unseren Hafer beziehen wir von verschiedenen Höfen aus Brandenburg, die ökologisch arbeiten und bei denen die Bewahrung und Förderung der Biodiversität Priorität hat.
Momentan stecken die alten Hafersorten Heidegold vom Hof Seidlitz und Sabotkaer Fahnenhafer vom Hof Hansel in Naturlandqualität in unseren Drinks. Der Fahnenhafer wächst dieses Jahr wieder auf den Feldern von Carlo Horn, mit dem wir das besondere Konzept einer solidarischen Anbaugemeinschaft umsetzen. kornwerk zahlt über die Anbauzeit hinweg einen etragsunabhängigen Hektar-basierten Preis, um mit Verantwortung zu tragen, dass eine zukunftsfähige Landwirtschaft umgesetzt werden kann.

Aktuell verwenden wir Sonnenblumenöl aus Deutschland und teilweise anderer europäischer Herkunft. Wir planen mit einem Hof ganz in der Nähe unserer Produktionsstätte für 2021 den Anbau von Sonnenblumen, um auch hier so regional wie möglich zu werden.

Unsere Produktionsstätte ist eine Manufaktur. Sie befindet sich in Neubrandenburg, das ist etwa 180 km entfernt von Berlin. Die einzelnen Schritte bei der Herstellung unseres Drinks werden sorgfältig kontrolliert. Wir pasteurisieren unsere Haferdrinks schonend. Dadurch sind sie gekühlt mindestens 3 Wochen haltbar. Wir wollen unsere Drinks nicht ultrahocherhitzen, um die Haltbarkeit zu verlängern, weil dabei viele wichtige Nährstoffe verloren gehen.

1. Fermentation: Zusammen mit Wasser wird unser Hafer fermentiert. Dabei wird ein kleiner Teil der langen Stärkeketten in kürzere Zuckerketten gespalten.

2. Filtration: Die Feststoffe des Hafers werden von der flüssigen Hafermilch getrennt. Die leckeren Reststoffe werden zu weiteren Produkten verarbeitet. Wertvolle Beta-Glucane bleiben in dem Haferdrink enthalten. Das sind wasserlösliche Ballaststoffe, die zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels und des Cholesterinwertes beitragen können.

3. Im nächsten Schritt werden etwas Salz und Öl als weitere Zutaten hinzugefügt.

4. Pasteurisierung: Bei geringen Temperaturen von unter 90 °C wird unser Haferdrink pasteurisiert. Auf diese schonende Weise versuchen wir möglichst viele Nährstoffe zu behalten.

5. Abfüllung: Unsere Drinks werden in Glasmehrwegflaschen abgefüllt. Bis wir unsere eigene Waschanlage haben, werden sie von einer Molkerei wiederverwendet.

Leckere Rezepte mit unserem frischen Haferdrink